Authentische Bewegung und Dyaden

Über mich

Karin_Tuch3_1280px

Mein Weg

Das Leben und mein Muttersein von vier Kindern hat mich gelehrt, dass es um nichts anderes geht als um Kontakt – Kontakt zu mir, Kontakt zum anderen und zum Leben. Kontakt zu dem, was sich da gerade zeigt und ausdrücken will, bei mir und beim anderen.

Um dann dem, was sich zeigt, Raum zu geben, nicht weghaben oder mindern zu wollen. Im Gehalten-, Gesehen- und Angenommensein geschieht Heilung. Denn das Wahrgenommene wird akzeptiert und bestätigt als das, was es ist und bekommt so seinen Platz in der Wirklichkeit.

Über Butoh (Japanischen Ausdruckstanz) und später dann 5 Rhythmen und Azul durfte ich entdecken, dass mein Körper mein wertvollstes Hilfsmittel ist, um bei mir anzukommen. Wenn ich vom Körper getrennt bin, begrenze ich meine Lebendigkeit. Verbinde ich mich mit meinem Körper, gibt mir seine Weisheit Klarheit über meinen nächsten Schritt. Körper und Seele kommunizieren und ich fühle mich geführt.

Durch die Teilnahme an verschiedensten Seminaren und Workshops in den Bereichen Tanz, Körper und Kommunikation habe ich erfahren, wie unterstützend es bei diesem Prozess des Er-kennens ist, wenn da ein Gegenüber ist, das mir den Raum hält.

Verbinde ich mich mit meinem Körper, gibt mir seine Weisheit Klarheit über meinen nächsten Schritt

Karin Winter

Weitere Erkenntnisse

Des Weiteren habe ich bemerkt: wenn ich etwas weiß, dann kenne ich es nicht. „Ich weiß etwas“ ist im Kopf. Erst wenn ich etwas (er)kenne, kann ich es verändern.

Wenn ich mir willkommen sein kann, dann kann auch der andere mir willkommen sein – dann öffnet sich der Ort der gegenseitigen Achtung und Wertschätzung – der Liebe.

Aus dieser Erfahrung heraus möchte ich gerne andere Menschen auf ihrem Weg „zu sich nach Hause“ begleiten.

Dafür habe ich für mich die Authentische Bewegung und die Dyaden gefunden.

Tanztherapie_Karin-mit-Stab5_1200px
Tanztherapie-mit-Tuch-Karin_1200px

Meine Ausbildungen

I

Seit 1996

unterrichte ich als Sonderpädagogin am Förderzentrum Aichach

C

Seit 2008

ist die Dyadenarbeit, von Charles Berner entwickelt, für mich ein unverzichtbares Tool, wenn es um mehr Klarheit und Kontakt geht.

H

Seit 2014

nehme ich an Enlightenment Intensives nach Charles Berner unter der Leitung von Nanna Michael teil.

B

2014 – 2019

absolvierte ich die Ausbildung Systemische Tanztherapie am Europäischen Zentrum für Tanztherapie (Ezetthera) in München, gemäß den Standards des Berufsverbandes der TanztherapeutInnen Deutschlands (BTD).

I

Seit 2017

biete ich Authentische Bewegung an.

Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde beschränkt auf das Gebiet der heilkundlichen Psychotherapie (Heilpraktikergesetz).

N

Seit 2020

assistiere ich bei Enlightenment Intensives nach Charles Berner unter der Leitung von Ursula Mellert.

2022 Fortbildung Trauma (SEI® – Frühe Verletzungen und Entwicklungstrauma erkennen und heilen) bei Dami Charf.

Lass uns in Kontakt treten